byoung

Vieles hat sich seit der Gründung der Marke b.young im Jahr 1991 verändert. Heute hat b.young ein eigenes Franchise-Shop-Konzept, internationale Kunden und Lieferanten, Vertrieb und Designer und mehr als 250 Läden in ganz Europa. Von Anfang an hat man sich bei b.young nicht nur auf cooles Design und sorgfältig ausbalancierten Farben konzentriert, auch die Qualität der skandinavischen Mode satnd im Vordergrund.

Birds

Birds macht skandinavische Mode aus wunderbaren Materialien. Gewaschene Baumwolle, Seide und kunstvoll gewebte Stoffe sind charakteristisch für das Design aus Dänemark. Manche Stücke sind extrem weiblich, andere eher cool und androgyn. Alles in allem aber immer ein Erlebnis.

Best Behavior

Die dänischen Designern Marie Orberg und Malene Brøchner haben 2003 das Modelabel Best Behavior gegründet. Beide sinde Absolventen der „Hellerup Textile Academy“. Orberg und Brøchner zeichnen sich durch ungewöhnliche Schnitte, einfache Farben, raffinierte Details und beste Stoffqualität aus.

Anna Holtblad

Anna Holtblad gilt als einer der Pioniere des zeitgenössischen schwedischen Mode. Über zwei Jahrzehnte ist Anna ihrer eigenen Stimme und ihren typisch skandinavischen Idealen der Zeitlosigkeit im Design gefolgt.

Andersen & Lauth

1908 eröffnete Ludwig Andersen in Rejkjavik, Island seine Schneiderei. Ein paar Jahre später traf er Oluf Lauth und ab ging die Post. 102 Jahre später trägt die aktuelle Kollektion den Namen „One Special Summer“. Inspiriert von einem Buch von Jacqueline Bouvier (später Jackie Kennedy) und ihrer Schwester Lee Bouvier über ihre Sommer in Europa im goldenen Zeitalter des Reisens. Was für eine schöne Inspiration für skandinavische Mode. Zitat der Designer: „Wir inspirieren uns gegenseitig, wir beginnen das Spiel mit Farben, Stickereien, kleine Stücke Stoff, all die Dinge, die wir lieben und bewundern…“.

Acne

Jonny Johansson ist der kreative Kopf hinter der Marke Acne.Das schwedische Modelabel hat seinen Sitz in Stockholm und Paris. Acne Jeans begann in Stockholm im Jahr 1997 in dem man 100 Paar Jeans mit roten Maschen herstellte und sie an Freunde verteilte. Offensichtlich mit Erfolg, denn Acne Jeans ist heute ein internationales Unternehmen das Jeans, Accessoires und „High Fashion“-Kleidung in über 27 Ländern verkauft. Die Kollektionen stehen u.a. bei Collette in Paris, Selfridges in London, Barneys in New York und Andreas Murkudis in Berlin.